Siw Mammitzsch tritt für die DKP zur EU- und KommunalWahl an Drucken
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Siw Mammitzsch engagiert sich besonders für die Jugend und für Mieter:

  •  Was mich zornig macht, ist die Überheblichkeit der Ämt er gegenüber Menschen, die die Stadt als „Bittsteller“ wahrzunehmen scheint. Ich möchte jenen Menschen eine Stimme geben, die glauben dass sie von der Politik nichts zu erwarten haben.
  •  Die Jugend in Essen hat kaum eigene Gestaltungsmöglichkeiten. Ich will mit Ihnen gemeinsam Ihre Forderungen laut auf eine Bühne bringen.
  •  Unser Kiez, unser Viertel, unsere Stadt. Wohnen ist ein Menschenrecht, auch in Essen. Ich werde überall dorthin kommen, wo dieses Recht verwehrt wird. Vertreibungen durch Modernisierungen, marode Buden und Zwangsräumungen werde ich öffentlich anprangern und den Betroffenen helfen, sich zu wehren.

Am 22. März findet in Frankfurt/Main eine wohnungs- und mietenpolitischen Konferenz der DKP statt.
In vielen Städten gibt es Proteste gegen steigende Mieten, Privatisierung von Wohnraum, Luxussanierung und Verdrängung.
Siw Mammitzsch wird teilnehmen und dort über ihre Arbeit berichten.